Sorry, this entry is only available in German.

Filme, egal ob 3D oder real, machen neue Designansätze für alle Beteiligten anschaulich und verständlich. Wir setzten modernste Computertechnologie ein, um Konzepte in bewegte Bilder umzusetzen.

Aber welche Genre ist für Ihren Zweck das richtige? 

Wir haben uns mal die 3 Haupt Filmarten angeschaut und zusammengefasst worin sie sich unterscheiden.

In diesem Beitrag geht es um den:

Erklärfilm

Wenn Produkte und Dienstleistungen komplex und erklärungsbedürftigt sind, kann dies für Kunden und Verbraucher eine Hürde bedeuten. Die gilt es zu überwinden – zum Beispiel durch einen Film.

Ein typischer Erklärfilm ist ein animierter Film, der selten länger als 2 Minuten dauert. Man verfolgt in der Regel das Ziel, den Zuschauern einen schwierigen Sachverhalt leicht verständlich zu vermitteln. Vielleicht bieten Sie eine komplizierte Dienstleistung oder ein besonders innovatives Produkt an, deren Nutzen oder Funktionsweise sich dem Konsumenten nicht gleich erschließt. Damit sich Ihre Zielgruppe trotzdem für Ihr Angebot begeistern kann, müssen Sie es ihr erst erklären. Das geht am besten mit einem Erklärvideo!

Wer auf Storytelling setzt und die Botschaft in eine mitreissende Geschichte verpackt, trägt mit seinem Erklärfilm auch zur emotionalen Bindung der Zuschauer an seinem Unternehmen bei. Am besten geht das mit einer sympathischen Hauptfigur, mit der sich Ihre Zielgruppe identifizieren kann oder aber auch die Zielgruppe gleich zu Beginn mit einer Frage wie „Kennen Sie das auch, wenn..?“ direkt anzusprechen. So kann der Zuschauer selbst entscheiden, ob er in Ihre Zielgruppe fällt und Ihr Produkt tatsächlich benötigt.

Bsp.: BOWA – ARC 400 Hilfevideo